01.12.2020 - Fachtagung „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“

Dokumentation zur Fachtagung für Kita- Akteurinnen und Kita-Akteure „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“

Gesundheitsförderung ist eine Querschnittsaufgabe, die in alle Bereiche des Lebens integriert werden kann und sollte. Der Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen (BEP) bietet eine gute Grundlage, Gesundheitsförderung ganzheitlich, als Teil des Alltäglichen, in Kindertagesstätten (Kitas), z.B. Krippen, Kindergärten, zu implementieren.

Ziel ist es, dass Lebenswelten entstehen, die gesunde Lebens- und Arbeitsbedingungen für Kinder, ihre Familien und die Beschäftigten in den Einrichtungen umfassen.

Am 01.12.2020 fand die Fachtagung „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“ statt. Die HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAGE e.V.) lud Trägervertretungen, Fachberatungen, Leitungen, pädagogische Fachkräfte der frühkindlichen Bildung, Erzieher*innen und weitere Akteurinnen und Akteure aus dem Feld ein, sich zum Themenfeld Gesundheitsförderung in Kitas zu informieren und dazu in einen Austausch zu treten. Diese Fachtagung beschäftigte sich mit der Frage, wie gute Gesundheitsförderung in den Einrichtungen gelebt werden kann und zeigte auf, welche Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung notwendig sind. Die Veranstaltung wurde finanziert und unterstützt von dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI). 

Die digitale Veranstaltung wurde aus dem Bildungszentrum der Landesärztekammer in Bad Nauheim gesendet. Fachvorträge und Impulse am Vormittag wurden durch Workshops am Nachmittag komplimentiert, sodass die Teilnehmenden trotz des digitalen Formates sich austauschen und diskutieren konnten, wie Gesundheitsförderung als integriertes Konzept in Kitas implementiert werden kann. Anne Janz, Hessische Staatssekretärin für Soziales und Integration, und Dr. Katharina Böhm, Geschäftsführerin der HAGE e. V., sendeten Grußworte an die Besucherinnen und Besucher und betonten mit ihren Beiträgen jeweils besonders die Relevanz von einem ganzheitlichen, gesundheitsfördernden Konzept in hessischen Kitas und die Notwendigkeit auf der Grundlage des Präventionsgesetzes (PrävG) dies umzusetzen. Durch das Tagesprogramm führte Sonja Ritter von der Didacta Ausstellungs- und Verlagsgesellschaft.


Vorträge

Prof. Dr. Raimund Geene, Professor für Gesundheitsförderung und Prävention, stellte in seinem Fachvortrag „Gesunde Lebenswelt Kita“ die Grundlagen und Impulse für die Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebensumfeldes dar und diskutierte anschließend mit den Teilnehmenden des Fachtages welche Chancen und Herausforderungen Gesundheitsförderung im Setting Kita birgt. Mithilfe eines Chats konnten die Teilnehmenden ihre Erfahrungen mitteilen und Fragen an den Fachreferenten richten. Besonders die Relevanz des Setting Ansatzes wurde herausgestellt und das Regenbogenmodell mit den Einflussfaktoren auf unsere Gesundheit erläutert.

Anschließend präsentierte Elisa Martini, Referentin für Gesundheitsförderung, HAGE e.V., ihre Erfahrungen aus dem Projekt „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“ und stellte Inhalte und Ergebnisse aus den Fortbildungen für Kita-Leitungen und Kita-Fachberatungen sowie aus den Beratungen für Träger im Rahmen des Projektes vor. Insbesondere die Rolle von Leitungskräften und Trägervertretungen für die Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebensumfeldes wurde herausgestellt und die Wichtigkeit eines integrierten Gesundheitsmanagements für die Kita-Teams.

Die dreitägigen Fortbildungen für Kita-Leitungen und Kita-Fachberatungen werden auch im Jahr 2021 wieder angeboten. Eine Anmeldung ist ausschließlich online möglich. Die Fortbildung ist als BEP-Fortbildung im Sinne des § 32 Abs. 3 des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches (HKJGB) sowie für Fachberatungen anerkannt.
Fortbildungstermine Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP 2021

Nach der Mittagspause hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit das Gehörte vom Vormittag in praxisorientierten Workshops zu vertiefen. Fachreferentinnen und Fachreferenten erarbeiteten in Kleingruppen mit den Teilnehmenden zu den Themen „Von der Praxis für die Praxis“, „Qualität in der Gesundheitsförderung“, „Gesundheitsförderung praktisch umsetzen“, „Gesunder Arbeitsplatz Kita“ und „BEP-Prozessbegleitung zur Gesundheitsförderung in Kitas“.


Workshops

Die Kernbotschaften aus den Workshops wurden im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Anschluss an die Praxisphase gemeinsam mit den Referentinnen und Referenten der Workshops gesammelt. Aus verschiedenen Perspektiven konnten die Themen mit den Erfahrungen der Praktikerinnen und Praktikern zusammengeführt werden. Über die Chatfunktion wurden zahlreiche Fragen gestellt, die die hessischen Akteurinnen und Akteure zum Themenfeld beschäftigen.

Ergebnisse der Workshops

Workshop 1: Gesundheit erleben – Von der Praxis für die Praxis 
Praxiserfahrungen aus der Kita (Anita Schamberger, BEP-Multiplikatorin)
Zusammenfassung Workshop 1

Workshop 2: Qualität in der Gesundheitsförderung – Prinzipien 
Erprobung des HAGE-Qualitätsinstrumentes (Carolin Becklas, HAGE e.V.)
Zusammenfassung Workshop 2

WS 3: Gesundheitsförderung praktisch umsetzen 
Methoden der Bedarfserhebung mit Eltern (Eva-Maria Maier, BEP-Multiplikatorin)
Zusammenfassung Workshop 3

WS 4: Gesunder Arbeitsplatz Kita 
Rahmenbedingungen im Blickfeld (Dirk Jonischkeit, Unfallkasse Hessen)
Zusammenfassung Workshop 4

WS 5: BEP-Prozessbegleitung zur Gesundheitsförderung in Kitas
Unterstützung und Netzwerke nutzen (Gabi Dillenburger, BEP-Multiplikatorin)
Zusammenfassung Workshop 5


Handreichung „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“

Zum Abschluss des Tages wurde die Handreichung „Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“ von der Autorin Elisa Martini vorgestellt. Die Handreichung ist in Kooperation zwischen dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration und der Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAGE e.V.) entstanden und soll Kita Akteurinnen und Akteure bei der Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebensumfeldes unterstützen. Die Handreichung richtet sich an Träger, Fach- und Führungskräfte sowie Interessierte. Die Publikation ist als Druck- und Onlineversion kostenfrei erhältlich.
Download und Bestellformular der Handreichung Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP


Einspieler und Bilder des Tages

Unter den folgenden Links finden Sie einen Zusammenschnitt der Bilder des Tages „Impressionen der Fachtagung Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP“ sowie die gezeigten Einspieler „Was gehört denn alles zur Gesundheitsförderung bei Kindern?“ und „Damit eine Kita ein Ort der Förderung von Gesundheit ist, braucht sie …“.

Impressionen der Fachtagung Gesundheitsfördernde Kita – auf der Grundlage des BEP

Ein Zusammenschnitt der Bilder des Tages der Fachtagung vom 01.12.2020 aus der Bildungsakademie der Landesärztekammer in Bad Nauheim.

Was gehört denn alles zur Gesundheitsförderung bei Kindern?

Zur Gesundheitsförderung bei Kindern gehört von A wie Alltagsintegrierte Sprachförderung bis Z wie Zahngesundheit wirklich alles, was Kinder dabei unterstützt, dass sie „stark“, „kommunikationsfreudig und medienkompetent“, „kreativ, fantasievoll und künstlerisch“, „lernend, forschend und entdeckungsfreudig“, verantwortungsvoll und werteorientiert handelnd“ werden.

Damit eine Kita ein Ort der Förderung von Gesundheit ist, braucht sie …“

Im Rahmen der Fortbildungen zur Gesundheitsfördernden Kita haben wir über 500 Leitungskräfte und Fachberatungen gefragt, was eine Kita benötigt, damit sie ein Ort der Förderung von Gesundheit ist. Die Ergebnisse wurden gesichtet, ausgewertet und visualisiert.


Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen des Fachtages beigetragen haben.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter. Für den Newsletter könnnen Sie sich unter www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.



Bild:  ©  HAGE e.V.