HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
  • HAGE
  • Veranstaltungen
  • Gesundheit und Quartier – Praxis im Gespräch: Klimaanpassung im Quartier

Gesundheit und Quartier – Praxis im Gespräch: Klimaanpassung im Quartier

Datum: Mittwoch, 09.03.2022
Uhrzeit: 09:00-12:15 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung über Zoom


"Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben“

Fortführung der Veranstaltung „Gesundheit und Quartier“

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung am 23. Februar 2021 und der Weiterführung am 07. Dezember 2021 zu der Fragestellung „Wie kann Gesundheitsförderung im Quartier gelingen?“ setzt die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Hessen die Veranstaltungsreihe am 09. März 2022 mit dem Themenschwerpunkt Klimaanpassung fort.

Die Folgen des fortschreitenden Klimawandels sind auch in Deutschland erkennbar und beeinflussen die Entwicklung im 21. Jahrhundert. Episoden von Hitzewellen und Tropennächten, Starkregenereignisse und Überschwemmungen, Nahverkehrsverdichtung sowie der CO2 –Anstieg wirken sich negativ auf die Gesundheit und die Lebensqualität sowie die Leistungsfähigkeit der Bevölkerung aus. Zudem beeinflusst die Veränderung des Klimas das Lebens- und Wohnumfeld, das kulturelle Zusammenleben der Bevölkerung, die soziale Infrastruktur sowie die Beschäftigungsmöglichkeiten und führt zu der Erhöhung wohnortnaher Lärm- und Luftverschmutzungen. Insbesondere vulnerablen Personengruppen wie beispielsweise ältere Menschen, Menschen mit chronischen Vorerkrankungen oder Kleinkinder sind davon betroffen.

Besonders Kommunen als Schlüsselakteure stehen vor der wichtigen Herausforderung, die Folgen des Klimawandels durch Klimaschutz und Klimafolgenanpassung zu begegnen. Die bauliche und landschaftliche Gestaltung öffentlicher Bereiche durch eine klimasensible Herangehensweise kann dabei ein erster Schritt in Richtung Klimawandelanpassung darstellen. Neben dem Auf- und Ausbau baulicher Strukturen sollte als gesamtgesellschaftliche Aufgabe die ressortübergreifende Zusammenarbeit in der Kommune, die Netzwerkarbeit und die Erarbeitung von Strategien für eine klimagerechte Kommunalpolitik im Fokus stehen.

Doch wie genau kann ein klimaangepasstes bzw. klimagerechtes Quartier umgesetzt werden? Welche guten integrierten Ansätze und Strategien zur ressortübergreifenden Klimaanpassung gibt es bereits? Wie profitieren insbesondere sozial benachteiligte Bewohner*innen von einer klimaangepassten Quartiersarbeit?

Im Rahmen der Veranstaltung soll eine Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaanpassung im Quartier erfolgen. Durch den Austausch und die Vernetzung in der Veranstaltung mit weiteren relevanten Fachakteur*innen werden Anregungen für klimaangepasste und klimaresiliente Quartiere gegeben. Anhand eines Impulsvortrags und eines Praxisbeispiels sollen die Fachakteur*innen Herausforderungen und Gelingensfaktoren für die praktische Arbeit vor Ort kennenlernen und diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Fachakteur*innen aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Soziales, Umwelt und Stadtentwicklung, Vertreter*innen der Verwaltungsämter, Krankenkassenvertreter*innen, politische Entscheidungsträger*innen auf Landes- und Kommunalebene sowie an Praxispartner*innen, die direkt in der Gemeinwesenarbeit tätig sind.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und anregende Beispiele aus der Praxis.

Anmeldung

Ab sofort können Sie sich hier online anmelden! (Anmeldeschluss: 07.03.2022, 11:00 Uhr)

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Anmeldung. Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an: frank.schroepel@hage.de

Tagesprogramm

08:50 Uhr          Technik-Check

09:00 Uhr          Begrüßung & Einführung in die Online-Veranstaltung

09:15 Uhr          Austausch in Breakoutrooms

09:25 Uhr          Impulsvortrag: "Klimaanpassung im Quartier: Herausforderungen, Maßnahmen, Akteure" 
                          Dipl.-Ing. Christa Böhme, Projektleiterin im Forschungsbereich Stadtentwicklung,
                          Recht und Soziales, Deutsches Institut für Urbanistik

10:00 Uhr          Kaffeepause

10:15 Uhr          Praxisbeispiel: Klimaanpassung Großauheim – Fokus Gesundheit
                          i.R. Angelika Gunkel, ehemals Stabsstelle Nachhaltige Strategien, Stadt Hanau

10:50 Uhr          "Elemente eines klimaangepassten Quartiers – Das Beratungsangebot des Fachzentrums
                          Klimawandel und Anpassung"

                          Susanne Schroth, Fachzentrum Klimawandel und Anpassung, Hessisches Landesamt für
                          Naturschutz, Umwelt und Geologie

11:10 Uhr          Vorstellung der Landesenergieagentur Hessen
                          Johannes Salzer, Themenfeldleiter Klimaschutz, Landesenergieagentur Hessen

11:30 Uhr          Kleingruppenarbeit

12:00 Uhr          Zusammenfassung & Ausblick

12:15 Uhr          Ende der Veranstaltung


Technische Umsetzung

Die Veranstaltung findet über die Plattform Zoom statt. Für die Teilnahme brauchen Sie ein Endgerät und eine Internetverbindung. Für die Zusammenarbeit in den Workshops benötigen Sie zudem ein Mikrofon und eine Kamera. 

Grundsätzliches:

  • Um an der Veranstaltung teilzunehmen, wählen Sie sich zur Veranstaltungszeit durch Anklicken des Links ein.
  • Sie müssen sich nicht bei Zoom registrieren, um an der Videokonferenz teilzunehmen. Dies und die Installation der App kann jedoch hilfreich sein, um der Videokonferenz besser folgen zu können.
  • DGSVO-Hinweis: Wenn Sie mit Mikrofon und/oder Bild beitreten, können alle Teilnehmenden – wie in einem klassischen Seminar – Sie sehen und hören sowie den Namen lesen, den Sie eingegeben haben.
  • Bitte melden Sie sich mit Ihrem Vor- und Nachnamen sowie Angaben zum Standort/Quartier/Institution an.
  • Sie werden bei der Einwahl zur Videokonferenz zunächst in einen „Warteraum“ gelangen. Die Moderatoren werden Sie abholen und schalten Sie frei. So gelangen Sie in den „Hauptraum“.

Was tun bei Verbindungsproblemen

  • Bei Verbindungsabbruch wählen Sie sich bitte neu ein (Meeting-ID bereithalten).
  • Bei längeren Verbindungsproblemen können Sie eine E-Mail an frank.schroepel@hage.de schreiben oder unter 069 713 76 78-23 anrufen.
  • Bei schlechter Verbindung
    • (Schritt #1): Verändern Sie Ihren Standort, um näher an dem Router zu sitzen.
    • (Schritt #2): Schalten Sie Ihr Video aus.
  • Alternativ können Sie Ihr Notebook mit einem LAN-Kabel am Router anschließen.
  • Wählen Sie sich zur Not über das Handy im WLAN ein. Bei der Nutzung mobiler Daten achten Sie bitte auf Ihr Datenvolumen. Andernfalls können Sie sich über das Telefon einwählen.


Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter. Für den Newsletter könnnen Sie sich unter www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.


Bild: © deberarr-stock.adobe.com