• HAGE
  • Veranstaltungen
  • Digitale Dialogtreffen für Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung 2022

Digitale Dialogtreffen für Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung 2022

Gesund aufwachsen – Resilienzstärkung bei Kindern durch gesundheitsbewusste Fachkräfte unter Berücksichtigung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie



Montag, 04.07.2022, 12:30-16:30 Uhr

Montag, 11.07.2022, 12.30-16.30 Uhr

Dienstag, 27.09.2022, 12:30-16:30 Uhr

Freitag, 30.09.2022, 09:00-13:00 Uhr

Zum Hintergrund

Seit zwei Jahren wird die Arbeit in Kindertageseinrichtungen von Einflüssen durch die Coronapandemie verändert. Fachkräfte, Kinder, Eltern und alle Akteure in der Lebenswelt Kita müssen mit diesen Veränderungen umgehen und trotzdem qualitativ gute Betreuung, Bildung und Erziehung gewährleisten. Erschwert wird die Erfüllung dieses Auftrags zudem maßgeblich durch die Auswirkungen, die die Einschränkungen auf alle Beteiligten haben. Veröffentlichungen der Bundesregierung, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina liefern wissenschaftlich belegte Hinweise darauf, dass sich die Folgen der Pandemie insbesondere durch eine Verschlechterung der physischen und psychischen Gesundheit sowie der gesamten Entwicklung der Kinder zeigen und noch verstärkt zeigen werden. Die Ergebnisse zeigen ebenso auf, dass Kinder und Jugendliche gestärkt aus einer Krise hervorgehen können, wenn sie in der Entwicklung von Widerstandsressourcen unterstützt werden.

Die Kindertagesbetreuung, als wichtige Sozialisationsinstanz neben der Familie, kann einen großen Beitrag dazu leisten, gesundheitliche Chancengleichheit dadurch zu fördern, dass die Fachkräfte den Kindern ein resilienzstärkendes Umfeld bieten. Dafür ist es notwendig, dass die Fachkräfte ein Bewusstsein für den Zusammenhang ihres eigenen gesundheitsfördernden Verhaltens in der Rolle als Vorbild in der Lebenswelt Kita und der Resilienzstärkung bei Kindern entwickeln und eigene stärkende Ressourcen entdecken und fördern.

Ziele der Dialogtreffen

  • Fachkräfte dafür zu sensibilisieren, wie sie durch eigenes gesundheitsförderndes Verhalten zur Ausgestaltung einer gesundheitsförderlichen Lebenswelt beitragen können
  • aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu vermitteln
  • ein digitales Format zu schaffen, um mit anderen Fachkräften zum Themenfeld in den Dialog zu treten

Die HAGE lädt pädagogische Fachkräfte der frühkindlichen Bildung und weitere Akteurinnen und Akteure ein, sich zum Themenfeld zu informieren und dazu auszutauschen.

Empfehlungen für Politik und Praxis

Die Ergebnisse aus den verschiedenen Dialogtreffen sollen zusammengetragen werden, um daraus mögliche weitere Handlungsschritte für Politik und Empfehlungen für die Praxis ableiten zu können.

Die entstandene Handreichung aus den ersten Dialogtreffen in 2021 zum Thema Resilienzstärkung bei Kindern unter besonderer Berücksichtigung der gesundheitlichen Auswirkungen der Covid19-Pandemie aus der Perspektive der Teilnehmenden steht kostenlos als Download zur Verfügung: Handlungsempfehlung "Gesund aufwachsen"


Die Teilnehmerzahl ist limitiert, die Veranstaltung ist kostenfrei. Informationen zum Programm folgen in Kürze.

Die Veranstaltung wird finanziert und unterstützt durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI).

Anmeldung zu den digitalen Dialogtreffen (Es handelt sich um identische Einzelveranstaltungen.)


Montag, den 04.07.2022 digital

Anmeldung Montag, den 04.07.2022


Montag, den 11.07.2022 digital

Anmeldung Montag, den 11.07.2022


Dienstag, den 27.09.2022 digital

Anmeldung Dienstag, den 27.09.2022


Freitag, den 30.09.2022 digital 

Anmeldung Freitag, den 30.09.2022

Technische Umsetzung

Das Dialogtreffen findet über die Plattform Zoom statt. Für die Teilnahme brauchen Sie ein Endgerät und eine Internetverbindung. Für die Zusammenarbeit in den Kleingruppen benötigen Sie zudem ein Mikrofon und eine Kamera. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Anmeldung.


Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter. Für den Newsletter könnnen Sie sich unter www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.