HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.
  • HAGE
  • Veranstaltungen
  • 4. Fachgespräche „Gute Praxis konkret: Auf dem Weg zur Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung mit älteren Menschen"

4. Fachgespräche „Gute Praxis konkret: Auf dem Weg zur Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung mit älteren Menschen"

 

 

 

 

 

 

 

Datum: Mittwoch, 30.11.2022
Uhrzeit: 09:30-13:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung mit Zoom


Die feste Verankerung eines Qualitätsmanagements ist bereits bei der Planung von gesundheitsförderlichen Projekten eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen von Maßnahmen. Qualitätsmanagement sorgt dafür, dass eine bedarfs- sowie zielgruppengerechte und partizipative Umsetzung sichergestellt werden kann.

Doch was beinhaltet ein erfolgreiches Qualitätsmanagement und was muss berücksichtigt werden? Wie können dadurch nachhaltige positive Effekte sichergestellt werden? Und wie geht man konkret vor?

Zur Unterstützung guter Praxis in der soziallagenbezogenen Gesundheitsförderung veranstalten die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Hessen und der Arbeitsbereich Gesund Altern der HAGE eine thematische Weiterführung der Fachgespräche 2019 und 2020, diesmal mit dem Titelthema „Gute Praxis konkret: Auf dem Weg zur Qualitätsentwicklung in der Gesundheitsförderung mit älteren Menschen“. Die Fachgespräche 2022 beschäftigen sich mit den Fragen: Wie kann eine kontinuierliche Weiterentwicklung von Maßnahmen gelingen? Wie können Maßnahmen gezielter auf die Bedarfe sozial benachteiligter älterer Menschen ausgerichtete werden, insbesondere im Hinblick auf wirkungsorientiertes Handeln?

Im Fokus wird das Good Practice-Kriterium „Qualitätsmanagement“ der Arbeitshilfen „Gute Praxis konkret“ stehen. Die Fachgespräche bieten die Möglichkeit, das Kriterium im fachlichen Austausch miteinander zu diskutieren und gemeinsam Ideen zu generieren. Zudem werden Praxisbeispiele vorgestellt und Herausforderungen sowie Gelingensfaktoren in Gruppenräumen praxisnah diskutiert.

Mit den 4. Fachgesprächen möchten wir Akteurinnen und Akteure, die mit der Zielgruppe der älteren Menschen arbeiten, im Bereich Struktur- und Projektentwicklung befähigen, ihre Vorhaben mit Hilfe der Good Practice-Kriterien weiterzuentwickeln sowie bestehende Angebote zu prüfen, anzupassen oder nachhaltig auszurichten.

 

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und anregende Beispiele aus der Praxis.

 

Anmeldung

Ab sofort können Sie sich hier für die Dialogreihe online anmelden!  

 

 

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Anmeldung. Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne per E-Mail an: frank.schroepel@hage.de

Programm

Moderation: Felix Koller, KGC Hessen & Carolin Becklas, Gesund Altern, HAGE 

09:15 Uhr Ankommen

09:30 Uhr Begrüßung und Einführung in die Online-Veranstaltung 

  • Referent*innen der HAGE 

09:35 Uhr Einführung in den Good Practice Ansatz und Vorstellung der Arbeitshilfe „Gute Praxis konkret                              –  Qualitätsmanagement“

  • Maria Nicolai, Geschäftsstelle Kooperationsverbund Gesundheitliche Chancengleichheit & Zentrum für Bewegungsförderung Berlin, Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.

10:25 Uhr Vorstellung des HAGE-Qualitätsinstruments

  • Carolin Becklas, Arbeitsbereiche Gesund altern, Qualitätsentwicklung und Evaluation, HAGE 

Kaffeepause

11:10 Uhr Gruppenarbeit in Breakout-Rooms 

11:45 Uhr Projektvorstellungen

  • „GESTALT – Gehen, Spielen und Tanzen Als Lebenslange Tätigkeiten“
    Ein Projekt zur Demenzprävention durch Bewegung für Frauen und Männer ab 60 Jahren, Tobias Fleuren, Department für Sportwissenschaft und Sport (DSS), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • „Mühlberg Aktiv – Nachbarn sind wir ALLE“
    Quartiersprojekt, Paulina Luft, Quartiersmanagement, Agaplesion Markus Diakonie gemeinnützige GmbH       

12:45 Uhr Zusammenfassung und Abschluss der Veranstaltung

Ende

 

Technische Umsetzung

Die Fachgespräche finden über die Plattform Zoom statt. Für die Teilnahme benötigen Sie ein Endgerät sowie eine Internetverbindung. Für die Zusammenarbeit in den Workshops benötigen Sie zudem ein Mikrofon und eine Kamera. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Anmeldung.

Organisation

Die Veranstaltung wird von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit (KGC) Hessen organisiert. Die Koordinierungsstelle ist Teil des bundesweiten Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit und wird durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Auftrag und mit Mitteln der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Bündnis für Gesundheit) sowie durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) gefördert.


Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter. Für den Newsletter könnnen Sie sich unter www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.

 

Bild: © strichfiguren.de-stock.adobe.com