HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

23. Fachtagung "Leben und Sterben"

Trauer am Arbeitsplatz

Datum: Mittwoch, 21.09.2022
Uhrzeit: 10:00 - 15:45 Uhr
Ort: SAALBAU Titus Forum, Frankfurt/Main, Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt

 

Gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration laden wir Sie bereits heute herzlich zur 23. Fachtagung „Leben und Sterben“ am 21. September 2022 nach Frankfurt/Main ein.

Nach zwei Jahren im digitalen Raum möchten wir in diesem Jahr den Teilnehmenden wieder eine direkte Begegnung und einen Austausch in Präsenz ermöglichen. Inhaltlich wird es um die Trauer am Arbeitsplatz gehen. Dabei soll nicht geschaut werden, wie wir uns als Haupt- und Ehrenamtliche um trauernde Menschen professionell kümmern, vielmehr wird es um die eigene Trauer der Haupt- oder Ehrenamtlichen am Arbeitsplatz gehen.

Wie viel Trauer lassen wir zu, wenn ein Kollege verstirbt, ein Vorstandsmitglied, eine Angehörige oder ein Kind einer Kollegin tödlich verunglückt? Wie ist es mit der eigenen Trauer um diejenigen, die wir intensiv im Heim, in der Klinik oder zu Hause begleitet haben und die uns sehr nahestanden? Als Expertinnen und Experten im Bereich der Hospiz- und Palliativbewegung kennen wir uns mit dem Thema Trauer aus. Wir begleiten andere, unterstützen sie und hören zu. Aber wie gehen wir mit uns selber um, wenn wir trauern? Haben wir Konzepte in den Vereinen, Institutionen oder unserer Arbeitsstelle?

Am Vormittag werden wir uns diesem Thema mit zwei Vorträgen annähern. Als Referentinnen haben wir Petra Sutor und Dr. Ruthmarijke Smeding gewinnen können. Am Nachmittag werden wir mit kurzen Inputs aus der Praxis beginnen und anschließend gemeinsam Unterstützungsmöglichkeiten für das Team diskutieren und zusammentragen.

Zur Fachtagung eingeladen sind: ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende aus der Hospizarbeit und der Palliativversorgung; alle diejenigen, die an der Versorgung, Begleitung und Betreuung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen beteiligt sind; Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung, wie beispielsweise der Hessischen Betreuungs- und Pflegeaufsicht, der Krankenkassen und der Politik sowie die Mitglieder der AG „Verbesserung der Sterbebegleitung“ bei der Hessischen Landesregierung.  

Aufgrund der Coronalage wird die Fachtagung „Leben und Sterben“ in diesem Jahr bereits im September stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen beschränkt.

Wir freuen uns, Sie in Präsenz begrüßen zu dürfen, und auf einen guten Austausch!

Programm

Tagesmoderation: Dr. Martin Nörber, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

09:30 Uhr         Ankommen und Anmeldung

10:00 Uhr         Begrüßung

10:10 Uhr         Grußwort

  •    Staatsminister Kai Klose, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

10:20 Uhr         Vortrag "Trauer am Arbeitsplatz"

  •   Petra Sutor, Trauerbegleiterin (BVT), Coach und Traumaberaterin aus Königstein

11:05 Uhr           Kaffeepause

11:25 Uhr           Grußwort

  • Dr. Katharina Böhm, Geschäftsführerin der HAGE - Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.

11:30 Uhr           Vortrag “Trauer in Zeiten von Corona”

  • Dr. Ruthmarijke Smeding, Edukationspsychologin, Fachreferentin für Aus-, Weiter- und Fortbildungen Trauer, Schweiz

12:15 Uhr           Mittagspause

13:15 Uhr           Trauer in stationären Pflegeeinrichtungen

  • Leyla Saglam, Einrichtungsleitung, Traute und Hans Matthöfer-Haus Oberursel

13:45 Uhr           Trauer am Arbeitsplatz am Beispiel der Polizei

  • Gerrit Veit, Zentrum für polizeipsychologische Dienste und Services, Wiesbaden 
  • Boris Knopf, Würdezentrum gGmbH, Frankfurt

14:15 Uhr           Kaffeepause                    

14:30 Uhr           Seelsorge für Mitarbeitende in Zeiten von Trauer für Mitarbeitende in der Klinik

  • Sabine Bruder, Kath. Klinikseelsorge Universitätsklinikum Frankfurt

15:00 Uhr          Trauer am Arbeitsplatz – Was brauchen wir?

                         Gespräch und Plenumsdiskussion

  • Verena Maria Kitz, St. Michael, Zentrum für Trauerseelsorge, Frankfurt
  • Elisabeth Terno, HAGE e.V., Arbeitsbereich KASA

15:30 Uhr           Schlusswort
 

15:45 Uhr           Ende

(Stand: August 2022)

Hinweis für Teilnehmende:

Aufgrund der Regeln am Veranstaltungsort bitten wir Sie, in den Allgemeinbereichen eine medizinische Maske oder FFPs-Maske zu tragen. Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen. 

Die Anmeldephase ist abgeschlossen.

Wir führen eine Warteliste. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail an kasa@hage.de 

Veranstalter

HAGE – Hessischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V., Arbeitsbereich KASA, gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

 


Aktuelle Informationen erhalten Sie auch in unserem kostenlosen Newsletter. Für den Newsletter könnnen Sie sich unter www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.


Bild: © janvier - stock.adobe.com