HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Bewegung und Ernährung von Erwachsenen in Zeiten der Pandemie

Forsa-Studie der Technischen-Universität-München (TUM 2021)

Rund 40 Prozent der Befragten haben seit dem Beginn der Pandemie zugenommen. Etwas mehr als die Hälfte bewegt sich zudem weniger als vor der Corona-Krise. Und je höher der BMI, desto häufiger (60 Prozent) geben die Befragten an, dass sie sich jetzt weniger bewegen. Als Gründe für den Bewegungsrückgang nennen die Befragten, dass sie weniger Bewegung im Alltag haben (54 Prozent), aber auch, dass die Räumlichkeiten für Einzel- oder Gruppensport – etwa Turnhallen oder Fitnessstudios – geschlossen sind (53 Prozent).

Das hat eine Umfrage ergeben, die das Else Kröner Fresenius Zentrum für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der Technischen Universität München TUM gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa durchgeführt hat.

Weitere Informationen zur Studie

Bild: mediaTUM, Copyright: Marion Feldmann/EKFZ