Landesförderprogramm „Zukunft Innenstadt“

Kommunen können ihr Interesse bis zum 30.06.2021 bekunden

Das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ startet mit der ersten Förderrunde, für die insgesamt 12,25 Mio. Euro bereitstehen. Das Programm, das gemeinsam mit den Partnerinnen und Partnern des im Dezember gegründeten „Bündnis Innenstadt“ entwickelt wurde, soll den Innenstädten den Neustart, aus den Folgen der Corona-Pandemie heraus, ermöglichen. Mit dem neuen Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ möchte das Land Kommunen jeder Größe dabei unterstützen, lebendige und attraktive Ortskerne und Stadtzentren zu entwickeln oder zu erhalten.

Das neue Landesprogramm und der zusätzlich ausgelobte Kommunalpreis bestehen aus einem Innenstadtbudget, das die Kosten der von den Kommunen vorgeschlagenen Maßnahmen mit einem Landesanteil zwischen 80 und 90 Prozent fördert. Für das Innenstadtbudget stehen pro Kommune maximal 250.000 Euro Landesmittel zur Verfügung.

Bis 30. Juni 2021 können interessierte Kommunen Interessenbekundungen einreichen. Ein Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern des Ende 2020 gegründeten „Bündnis für die Innenstadt“ entscheidet dann über die Vergabe der Mittel. Erst danach erfolgt der offizielle Antrag der jeweiligen Kommune.

Mit dem Kommunalpreis werden aus allen Anträgen drei herausragende Ideen von drei Kommunen zusätzlich mit 500.000 Euro, 750.000 Euro und 1 Mio. Euro prämiert. 

Weitere Informationen sind auf der Internetseite: https://nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de zu finden