HAGE – Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

Hessischer Gesundheitspreis 2022

Der Hessische Gesundheitspreis zeichnet laufende innovative Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention aus. Die Vergabe des Hessischen Gesundheitspreises soll die Motivation relevanter hessischer Akteure fördern und Beispiele guter Praxis aus Hessen als Anregung zu einer qualitätsorientierten Fortentwicklung des Sozial- und Gesundheitswesens hervorheben.

Der Hessische Gesundheitspreis wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration ausgelobt. Konzeption, Organisation und Durchführung liegen in den Händen der HAGE.

Das Thema des Hessischen Gesundheitspreises 2022: 
Neue Wege der Gesundheitsförderung und Prävention in Zeiten der Coronapandemie

Mit dem Preis ehrt das Land Hessen in diesem Jahr Maßnahmen, Projekte und Initiativen, die sich in der Pandemie engagiert und mit beispielhaften Vorgehensweisen die hessische Bevölkerung bei der Bewältigung der Krisensituation unterstützt haben.

So  bedurfte es in den letzten zwei Jahren kreativer Lösungen, um die Zielgruppen zu erreichen. Dieser Herausforderung haben sich seit Beginn der Pandemie zahlreiche hessische Akteurinnen und Akteure aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen gestellt und entsprechende Maßnahmen und Initiativen entwickelt. 

Das Land Hessen ruft hessische Akteure wie Kommunen, Bildungseinrichtungen, soziale Einrichtungen, Vereine, Wohlfahrtsverbände und Initiativen, die mit ihren Maßnahmen auf die Stärkung von gesundheitsförderlichen Lebenswelten abzielen, auf, sich für den Hessischen Gesundheitspreis 2022 zu bewerben.

Der erste Platz ist mit 7.500 Euro, der zweite Platz mit 5.000 Euro und der dritte Platz mit 2.500 Euro dotiert. Bewerben können sich sowohl kleinere als auch größere Projekte.

Die Preisverleihung findet am 15. Dezember 2022 in Wiesbaden statt.

 

Wir freuen uns ab sofort auf Ihre Bewerbung! Die Bewerbungsfrist endet am 30. September 2022.


Das Bewerbungsformular

Detaillierte Informationen zu Voraussetzungen und Kriterien Ihrer Teilnahme und Bewerbung finden Sie hier.


Zum Auswahlverfahren und zur Bewertung

Die Bewerbungen werden anhand der zwölf Good Practice-Kriterien des Kooperationsverbundes Gesundheitliche Chancengleichheit bewertet. Diese finden Sie hier (pdf): https://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/good-practice-kriterien/ 
Eine unabhängige Expertenjury, die sich aus Akteurinnen und Akteuren aus Wissenschaft und Praxis zusammensetzt, prüft die Projekte im Hinblick auf die Qualität der konzeptionellen Umsetzung, die gesellschaftliche Relevanz, die Praxistauglichkeit und die Übertragbarkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Zur Pressemitteilung des Landes Hessen

https://soziales.hessen.de



Bild: © Davide Angelini - stock.adobe.com


Über aktuelle und zukünftige Entwicklungen informieren wir Sie auch in unserem kostenlosen monatlichen Newsletter.
Für den Newsletter könnnen Sie sich unter https://www.hage.de/service/newsletter/ anmelden.