Angebote für Träger von Kindertagesstätten

Damit Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Kita ganzheitlich, als ein integrierter Ansatz, verankert werden kann, brauchen Kita-Leitungen und Kita-Fachberatungen die Unterstützung ihrer Träger.

Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, die sowohl auf die Mitarbeitenden ausgerichtet sind als auch die Arbeitsbedingungen in den Blick nehmen, können dazu beitragen, die Arbeitssituation nachhaltig zu verbessern. Insbesondere soll die Praxis darin unterstützt werden, die in § 45 SGB VIII mit dem Präventionsgesetz eingefügte Erfordernis für den Erhalt einer Betriebserlaubnis umzusetzen, nämlich ein gesundheitsförderndes Lebensumfeld in der Einrichtung zu unterstützen (vgl. § 45 Abs.2 SGB VIII).

Die Implementierung eines ganzheitlich ausgerichteten Betrieblichen Gesundheitsmanagements bietet für viele Träger eine Chance, den aktuellen und zu erwartenden Herausforderungen zu begegnen und die Gesundheit aller Beteiligten in der Lebens- und Arbeitswelt Kita zu fördern. Ein Klima zum Wohlfühlen schafft eine höhere Arbeitszufriedenheit und bessere Bildungs- und Entwicklungschancen für die Kinder in den Einrichtungen.

Beratungsangebot für Träger

Damit die Inhalte der Fortbildung auf die Ebene der Träger von Kindertageseinrichtungen transportiert werden, wurde im Rahmen des Projektes ein entsprechendes Beratungsangebot implementiert. Die Beratung richtet sich an Institutionen, deren Leitungskräfte oder Fachberatungen an der Fortbildung teilgenommen haben und eine Beratung zur Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Lebensumfeldes wünschen. Die inhaltliche Gestaltung, der Umfang und die Beratungsform werden nach den individuellen Bedürfnissen des Trägers ausgerichtet. Das Angebot trägt dazu bei, Gesundheit in Kitas systematisch und nachhaltig zu fördern.

Die Anzahl der Beratungstermine ist begrenzt. Bitte nehmen Sie bei Interesse rechtzeitig Kontakt mit uns auf. 

Träger-Fachtagung „Gesunde Rahmenbedingungen in der Kita“

Mit dem Angebot von zwei Fachveranstaltungen sollen den Akteurinnen und Akteuren die rechtlichen Voraussetzungen und Chancen durch die Schaffung von gesundheitsförderlichen Verhältnissen aufgezeigt werden. Die strukturellen Rahmenbedingungen stehen im direkten Zusammenhang mit der Arbeitsfähigkeit und der Bildungs- und Erziehungsqualität. Durch die starke Verknüpfung mit dem BEP können Trägervertretungen und Fachberatungen durch die Veranstaltungen sensibilisiert werden, die Umsetzung der Grundprinzipien des BEP in ihren Einrichtungen stärker zu verankern. Durch den Austausch mit anderen Fachakteurinnen und -akteuren und der Expertise aus Wissenschaft und Praxis trägt das Angebot dazu bei, die Förderung von Gesundheit in hessischen Kindertagesstätten systematisch und nachhaltig umzusetzen.

Termine sind derzeit in Planung. Detaillierte Informationen werden zeitnah an dieser Stelle veröffentlicht.