Digitalisierung

Auf dieser Seite möchte die Vernetzungsstelle Senioren- und Generationenhilfe interessante und wichtige Angebote, Informationen und Links rund um das Thema Digitalisierung (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zusammentragen, um Sie bei der Suche nach relevanten Informationen zu unterstützen. Dabei liegt unser Schwerpunkt natürlich auf Digitalisierungsthemen, von denen wir glauben, dass sie besonders für die Vereinswelt und ehrenamtliche Engagementformen von Interesse sind.

Gerade Krisenzeiten, wie die aktuelle Corona-Pandemie, verändern unsere Arbeits- und Lebensweisen. Menschen, die sich sonst sehr nahe sein konnten, müssen auf Abstand gehen.
Der Einsatz von digitalen Hilfs- und Kommunikationsmöglichkeiten wird wichtiger, die Technisierungs- und Digitalisierungsprozesse schreiten voran. Davon ist auch die Lebenswelt der Älteren betroffen. Im Alter selbstbestimmt leben und an der Gesellschaft teilzuhaben, bedeutet auch, am digitalen Wandel teil zu haben und hierfür ein Grundverständnis zu entwickeln. Dieser Prozess soll in den Senioren- und Generationenhilfen in Hessen angestoßen werden.



„Digital im Alter – Di@-Lotsen“


Projekt der Hessischen Landesregierung

Die Digitalisierung macht vieles im Leben leichter: Per App Bilder mit der Familie teilen und Nachrichten schicken, Bankgeschäfte online erledigen, im Netz einkaufen und den Puls mit dem Fitnessarmband checken usw.
Damit mehr Seniorinnen und Senioren von neuen technischen Möglichkeiten profitieren können, startet die Landesregierung das Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“. Zumeist ältere Menschen ebnen als sogenannte „Di@-Lotsinnen und Di@-Lotsen“ den Weg und schulen ihre Altersgenossen wohnortnah im Umgang mit Tablet, Smartphone und Co. Unterstützung erhalten die Ehrenamtlichen an Stützpunkten, die das Angebot vor Ort bekannt machen, die Nachfrage mit dem neuen Angebot koordinieren und die notwendige Technik wie Tablets oder Smartphones bereitstellen.

Sechs Stützpunkte wird es hessenweit zum Projektauftakt geben: Oestrich-Winkel, Taunusstein, Gießen, Kassel, Schotten und Ebersburg/Gersfeld. In den kommenden zwei Jahren sollen weitere hinzukommen.

Erfahren Sie mehr unter https://staatskanzlei.hessen.de



Landesförderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“


Das Hessische Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung hat in dieser besonderen Zeit eine neue Förderrichtlinie „Ehrenamt digitalisiert“ veröffentlicht.

Die Förderung bezieht sich auf zwei Bereiche:

  •  Digitalisierung gestalten: Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe- und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können.
  • Digitalisierung nutzen: Die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder.

Projekte werden mindestens mit 5.000 Euro und maximal mit 15.000 Euro gefördert. Die förderungswürdigen Projekte dürfen zum Zeitpunkt der Antragstellung noch nicht begonnen haben. 

Hier finden Sie den Link zur Richtlinie, den wichtigsten FAQs und den Online-Antragsformularen. https://digitales.hessen.de



Digital-Kompass für Senioren


Der Digital-Kompass stellt kostenfreie Angebote für Senioren rund um Internet und Co. bereit. Derzeit entstehen deutschlandweit 100 Standorte, an denen Internetlotsen ältere Menschen dabei unterstützen, digitale Angebote selber auszuprobieren. Der Digital-Kompass ist ein Treffpunkt für persönlichen Austausch, für Schulungen vor Ort und online und um Materialien zu erhalten. Der Digital-Kompass ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz e.V. in Partnerschaft mit der Verbraucher Initiative mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.

Digital-Kompass (digital-kompass.de)